ORF-Interview mit J. J. Preyer

 

J. J. PREYER

 

Kontakt

j.j.preyer@oerindur.at

 

Impressum

 

 

Foto: Kurt Kramar, flash foto

 

J. J.  PREYER, geboren 1948 in Steyr, Österreich.

 

Ab dem 14. Lebensjahr literarische Veröffentlichungen.
Studium Deutsch, Englisch in Wien.


Lehrtätigkeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung.
1976 Auslandsjahr in Swansea in Wales.

1982 Initiator des Marlen-Haushofer-Gedenkabends, der durch

die Teilnahme des Wiener Kulturjournalisten Hans Weigel den Anstoß zur Wiederentdeckung der Autorin gab.
Mitarbeit an der Kinderzeitschrift KLEX von Peter Michael Lingens.

1996 gründete J. J. Preyer den Oerindur Verlag, einen Verlag

für lesbare Literatur und Krimis.

 

J. J. Preyer schreibt seit Jahresbeginn 2010 für die

Romanserie JERRY COTTON im Bastei Verlag.

 

J. J. Preyer publiziert auch unter dem Pseudonym

PAULA WUGER.

 

Seine eigenes Wesen und Unwesen kennt J. J. Preyer einigermaßen gut - nach einer beinahe ein Jahrzehnt dauernden Psychoanalyse. In seinen Romanen dringt er tief in andere Seelenlandschaften vor, auch in die von Mördern.

 

Ab 13. April 2017 wird J. J. Preyer von der Literaturagentur ASHERA vertreten.

 

J. J. Preyer ist Mitglied im SYNDIKAT

und bei den ÖSTERREICHISCHEN KRIMIAUTOREN.

 

KRIMINALROMANE

 

Gartenkrimi

NEU

 

Ein Fall für Wolf

 

Rosmarie Weichsler 

 

Sherlock Holmes

 

Der Butler

 

Pater Brown

 

Larry Brent

 

Freimaurerkrimis

 

Templerkrimi

 

Josefine Mutzenbacher

 

Jerry Cotton

 

Ludwig II.

 

PAULA WUGER

GARTENROMAN

KURZGESCHICHTE

ENRICA VON
HANDEL-MAZZETTI

 

NEUES

OERINDUR VERLAG

C. H. GUENTER